0660 9401717

©2019 by Dr. med. univ. Gordana Tomasch. Proudly created by ALAG

HPV (Humane Papillomviren) & HPV-Impfung

Das humane Papillomvirus (HPV) ist weit verbreitet und wird vor allem bei sexuellem Kontakt übertragen. Dabei reicht bereits der direkte Haut-zu-Haut Kontakt im Genitalbereich aus. Über 80 Prozent aller Frauen infizieren sich mindestens einmal im Leben mit HPV. Die Infektion verläuft zumeist symptomlos und heilt unbemerkt aus, manchmal können die Erreger jedoch vom Körper nicht eliminiert werden und die Infektion wird chronisch.

Es sind mehr als 100 verschiedene HPV-Typen bekannt. Dabei gibt es sogenannte Niedrig- und Hoch-Risiko-Typen. Niedrig-Risiko-Typen haben zumeist keine Auswirkungen, jedoch können sie Genitalwarzen („Condylome“) verursachen. Diese sind zwar sehr unangenehm, doch in der Regel nicht bösartig. Anders verhält es sich bei den Hoch-Risiko-Typen, denn diese sind hauptverantwortlich für Gebärmutterhalskrebs.

Wir machen die sogenannte Testung (HPV Test), um zu bestimmen, ob und welche Typen von Viren vorhanden sind, und wir beraten Sie auch gerne über die Vorbeugung (Prophylaxe), und führen auch den entsprechenden Schutz (Impfung Gardasil 9) durch.